24. Türchen

Gans in Walnuss-Kürbis-Granatapfelmark-Soße

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

Bist du ein Feinschmecker, der immer nach außergewöhnlich exotischen Rezepten sucht? Dann wirst du dieses Gericht garantiert lieben. Gans in Walnuss-Kürbis-Granatapfelmark-Soße! Das schmeckt genauso gut wie es sich anhört. Dieses edle Essen ist sehr begehrt unter meinen Freunden aus aller Welt. Überrascht euren Gaumen und fragt euc, ob die persische Küche wirklich zu den besten Küchen der Welt gehört, so wie es viele Feinschmecker und Kenner behaupten?! Ich würde mich über euer Feedback freuen 🙂

Ein besinnliches Weihnachtsfest wünsche ich euch.

Rezept für 2 Personen:

Zutaten:
2                Gänsekeulen
50g           Walnusskerne (fein zerkleinern)
150g         Hokkaidokürbis (klein geschnitten)
2 EL          Granatapfelmark (vom orientalischen Lebensmittelladen)
1                Zwiebel
1 kleine    Karotte (in Scheiben geschnitten)
2 Stiele     Thymian
1/2 TL        Kurkumapulver
4 EL            Walnussöl
2 TL            Meersalz
1 geh.EL    Zucker
1/2 TL         Pfeffer aus der Mühle

-die Gänsekeulen mit 2 EL Walnussöl bestreichen und mit 1 TL Salz und Pfeffer würzen
-in einer Pfanne auf mittlerer Stufe die Keulen zusammen mit den Karotten und dem Thymian zugedeckt für 30 min. schmoren lassen (gelegentlich wenden)
-währenddessen die Zwiebel klein schneiden und mit dem restlichen Walnussöl glasig anbraten
-Kurkuma und Walnüsse zu den Zwiebeln geben und kurz mitanschwitzen
-danach die Kürbisstücke hinzufügen und alles kurz zusammen beim Anbraten vermischen
-Granatapfel dazu geben und umrühren
-mit Salz und Zucker abschmecken
-die Mischung mit 200ml Wasser ablöschen und 10 min. köcheln lassen
-nach dieser Zeit die Kürbisse in der Soße stampfen
-die Gänsekeulen (nach 30 min. anbraten) zu der Soße geben und auf niedriger Stufe für 60-70 min. schmoren lassen
-sollte am Ende die Soße dickflüssiger sein als erwünscht, die Soße mit ein wenig heißem Wasser verdünnen
-als Beilage dazu ist Wildreis mein Favorit, kann aber auch mit vielen anderen Beilagen serviert werden wie z.B. Kartoffeln

Nushe djan, guten Appetit und fröhliche Weihnachten! 🙂

 

0 comments on “24. TürchenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.